Kalt, kälter … Eiszeit

Bild

Ein Hauch Sibirien hält seine eisige Hand über uns…

Da gehen wir abends nur kurz aus dem Haus.

Seit vielen Jahren ist das endlich mal wieder die Gelegenheit, Eislaternen herzustellen.

Die beiden vorderen Exemplare erhalten gerade einen neuen Boden, zwei weitere entstehen heute Nacht ein paar Meter weiter.

Jetzt noch rund ums Haus verteilen und schon verbreitet sich in der Kälte wenigsten warmes Licht.

Oh, wie lecker sind Rinderrouladen

Bild

Schmorgerichte gehören bei uns fest in diese Jahreszeit. Wer das Fleisch nicht mag, liebt die braune Sauce und die Beilagen. Diesmal gibt es Rinderrouladen!

Rouladenzutaten

  • Ganz klassisch gefüllt mit Dörrfleisch- bzw. Schinkenscheiben und Gürkchen werden zuerst die Rouladen trocken getupft, leicht gesalzen und gepfeffert und anschließend mit dem Senf bestrichen. Eine Speckscheibe kommt auf den Senf und darauf ein kleines, pikantes Gürkchen.  Wer will, kann auch etwas von einer feingewürfelten Zwiebel hinzugeben. Jetzt die Seite leicht einschlagen und das Fleisch aufrollen. Mit einer Rouladenklammer oder Holzstäbchen fixieren.

Schritt 3 2440

  • Zwiebel, Karotte und Sellerie in kleine Würfel schneiden. Das Fett erhitzen und die Rouladen kräftig anbraten. Wieder herausnehmen und auf einen Teller zur Seite stellen. Inzwischen den Backofen vorheizen. 140 C° Umluft, später auf Ober- und Unterhitze wechseln!

Gut gerollt 2437

  • Den Puderzucker in einen Schmortopf stäuben, hell karamellisieren lassen und dann das Tomatenmark unterrühren. Mit Rotwein ablöschen und sirupartig einkochen lassen. Jetzt die Gemüsewürfel hinzufügen und mit der Brühe aufgießen und die Rouladen in die Sauce geben und mindestens 2 1/2 Stunden im Backofen bei 140 C° schmoren lassen. Nach ca. 2 Stunden Knoblauch, Lorbeerblatt und Zitronenschale beifügen, durchziehen lassen und wieder herausfischen!
  • Auch die Rouladen wieder herausnehmen, die Spieße oder Klammern entfernen und warmstellen. Jetzt die Sauce durch ein Sieb gießen, dabei das Gemüse etwas zerdrücken. Die Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Rouladen in der Sauce auf dem Herd nochmals erhitzen.

Dazu schmecken uns Semmelknödel und Rotkrautgemüse. Mmm – wie lecker!